Dreifache Amtseinführung mit neuer Doppelspitze an Grund- und Mittelschule

 

Gemeinsam bewegen wir was, unter dieses Motto stellten die Grund- und Mittelschule die Amtseinführungen ihrer neuen Schulleitungen. Die Schulamtsdirektoren Jürgen Eusemann und Veronika Klose ernannten Andrea Maier zur neuen Schulleiterin der Grundschule und Matthias Eichelsbacher zu ihrem Stellvertreter. An der Mittelschule wurde Katrin Beinrott zur neuen Stellvertreterin des Schulleiters Detlef Haas ernannt. Mit der Feier zur Amtseinführung wurde ein Schlusspunkt des Generationswechsels in den Schulleitungen an Grund- und Mittelschule vollzogen. Rektoren Oskar Dulemba, Klaus Wißmüller, sowie Konrektoren Marianne Mann und Norbert Epp schieden altersbedingt in den zurückliegenden Jahren aus.
„So wie du bist, bist du der Clou“, sangen die Grundschüler zur Begrüßung und erhoben ihre beliebte Lehrerin Andrea Maier musikalisch zur „Queen“ an ihrer Schule. Schulamtsdirektor Jürgen Eusemann blickte in seiner Laudatio auf die bisherige berufliche Laufbahn Maiers zurück. Als Andrea Reuß in Schweinfurt geboren, hatte sie schon als Kind den Wunsch Lehrerin zu werden. Nach dem Abitur 1985 am Olympia-Morata-Gymnasium, studierte sie an der Universität in Würzburg. Nach zwei Jahren Vorbereitungsdienst an den Grundschulen in Gerolzhofen und Stadtlauringen, wechselte Andrea Maier an die Grundschule Dittelbrunn. Sie unterrichtete hauptsächlich am Schulort Hambach in den Jahrgangsstufen 1 und 2 und führte eine Klasse von der ersten bis zur vierten Jahrgangsstufe. Sie leitete Theater-Arbeitsgemeinschaften, war Betreuungslehrerin für junge Lehrkräfte und Multiplikatorin für den neuen Grundschul-Lehrplan. An der Grundschule Gochsheim ist Andrea Maier nun im neunten Jahr. Vor acht Jahren wurde sie zur Stellvertreterin des Schulleiters bestellt. Vor sechs Jahren erfolgte die Ernennung als Konrektorin. Als führungskompetente, mutige Kollegin habe die 47-Jährige an der Gestaltung einer guten Schule mitgewirkt, lobte Schulamtsdirektor Eusemann, eine Schule in die Kinder gerne kommen und lernen wollen, in der Eltern ihre Kinder gut gefördert und betreut wissen. Schulleiterin Andrea Maier selbst dankte ganz besonders Bürgermeister Wolfgang Widmaier, der den finanziellen Einsatz der Gemeinde nicht als Haushaltsposten, sondern Investition in die Zukunft der Kinder sehe. Sie ließ die Gäste an ihrem Traum von Schule teilhaben und resümierte: Kinder müssen sich wohlfühlen, müssen Anerkennung und Respekt beim gemeinsamen Lernen erfahren. Ein Schulleiter könne viel bewegen und gestalten, habe aber auch Vieles auszuhalten, weshalb sie ganz besonders ihrem Ex-Chef Klaus Wißmüller danke.
„Widder in Gocksum“ ist Konrektor Matthias Eichelsbacher, der das neue Führungsteam der Grundschule komplettiert. Nach einem Jahr an der Grundschule in Schonungen, wo er als Schulleiter-Stellvertreter wirkte, kehrte er zum Schuljahresanfang zurück in seine schulische Heimat. Noch an der Grundschule Schonungen wurde Matthias Eichelsbacher zum Konrektor bestellt. Der 41-jährige Dittelbrunner legte das Abitur am Schweinfurter Humboldt-Gymnasium ab, studierte in Bamberg. Als Lehramtsanwärter unterrichtete er an der Grundschule Euerbach und wurde danach in den Landkreis Würzburg nach Kist versetzt. Nach einer Zwischenstation in Wasserlosen wurde er im Jahr 2000 an die Grundschule Gochsheim versetzt.
Eichelsbacher war Betreuungslehrer für Junglehrer, Koordinator für „Erste Hilfe“ und wurde vor zwei Jahren zum Fachberater für Verkehrserziehung ernannt. Beide Schulräte wünschte dem „eingespielten Team“ eine glückliche Hand bei der Führung der Grundschule Gochsheim.

Das gemischte Doppel in den getrennten Leitungen von Grund- und Mittelschule komplettiert Katrin Beinrott, die zur Stellvertreterin des Schulleiters Detlef Haas der Mittelschule bestellt wurde. Kollegen und Schulräte hießen die 45-Jährige in der Gochsheimer Schulfamilie willkommen. Katrin Beinrott stammt aus Bad Salzungen und studierte in Erfurt/Mühlhausen. Ihr Lehramts-Vorbereitungsdienst führte sie an die Volksschule Gerolzhofen (Schulort Traustadt), sowie an die Hauptschule in Schonungen. Weitere Schulstationen waren Oberschwarzach und Kolitzheim, wo sie vor sechs Jahren zur Schulleiterstellvertreterin ernannt wurde. Als der damalige Schulleiter recht schnell die Verantwortung für eine andere Schule übernahm, lenkte und leitete Katrin Beinrott die Kolitzheimer Hauptschule kommissarisch durch die Stürme der Auflösung bis zum Schuljahresende 2010. Mit den Schülern ihrer ehemaligen Schule vom Schulort Unterspiesheim wechselte Katrin Beinrott an die Hauptschule in Gerolzhofen, unterrichtete in den Klassen des Mittleren-Reife-Zuges und wirkte in ihrer Gerolzhöfer, wie auch in ihrer Kolitzheimer Zeit als Betreuungslehrerin bei der Lehrerausbildung mit. Schulrätin Veronika Klose wünschte eine fruchtbare Führungsarbeit im Team der Mittelschule und eine gelungene Zusammenarbeit mit der Grundschule.
Grund- und Mittelschule seien eine große Herzensangelegenheit der Gemeinde, machte Geschäftsleiter Udo Böhnlein klar. Er vertrat kurzfristig den erkrankten Bürgermeister Wolfgang Widmaier und übermittelte Glückwünsche der Schulverbunds-Bürgermeister aus Grettstadt, Sennfeld, Schwebheim und Schonungen. Als kirchliche Vertreterin hob Pfarrerin Monika Roth-Stumptner hervor, dass die Liebe zu den Kindern Kirche und Lehrer vereine.

Elternbeiratsvorsitzende Thomas Killer und Udo Müller überbrachten, ebenso die der Lehrerverband, vertreten durch Personalratsvorsitzenden Walter Schäffer, Glückwünsche.