Rodeln am Königssee

 

Am Mittwoch den 05.02.2014 trafen wir uns um 8.00 Uhr an der Sportmittelschule in Gochsheim. Wir, das waren Simon Krebs, Michael Brändler, Björn Büttel und Kai Zintler. Uns stand eine 7-stündige Busfahrt zum Haus-Chiemgau in Teisendorf im Berchtesgadener-Land bevor. Dort angekommen bezogen wir unsere Zimmer und hatten noch 15 Minuten Zeit zur freien Verfügung. Um 15 Uhr ging es dann los, zum Training auf die Kunsteisbahn am Königssee, welches uns sehr geholfen, hat die Bahn kennen zu lernen. Nach zwei Läufen war das Training auch schon wieder beendet. Nach der 1-stündigen Busfahrt zurück zum Hotel konnten wir uns beim Abendessen von der Aufregung und vom Stress erholen. Nach dem Essen war endlich etwas Freizeit angesagt. Ab etwa 22.00 Uhr war dann Nachtruhe, die bis 7.00 Uhr früh ging. Eine Stunde später hatten wir gefrühstückt. Eine halbe Stunde Zeit musste uns reichen um die sieben Sachen zu packen und zum Bus zu laufen, mit dem wir zum Wettkampf fuhren. Dort angekommen wurden die Startnummern verteilt, die wir sofort anzogen. In Gedanken versunken begaben wie uns zum Start. Als erster aus dem Team startete Michael Brändler (Nr. 4) und erreichte die Teambestzeit von 17,54 Sekunden. Darauf folgten Simon Krebs (Nr. 13), Björn Büttel (Nr. 21) und Kai Zintler (Nr. 32). Bei der Siegerehrung konnten die Rodler aus Gochsheim einen 3. Platz feiern. Erschöpft aber auch erfreut von unserem guten Abschneiden machten wir noch einige Fotos und bestiegen dann zufrieden den Bus. Nach einer 4-stündigen Fahrt machten wir bei McDonalds Rast. Gestärkt fuhren wir noch 3 Stunden nach Hause. Zuhause angekommen warteten unsere Eltern schon gespannt auf das Ergebnis unseres Abschneidens.

 

Christian Trotzko

Michael Brädler