Deutsche Meisterschaft im Bogenschießen

April 2009

Dem Titel Sporthauptschule alle Ehre gemacht!


Deutscher Meister im Schulvergleich Bogenschießen heißt Hauptschule Gochsheim.


Treffsicher zeigten sich die Bogenschützen der Hauptschule Gochsheim beim bundesweiten Schulvergleich im Bogenschießen in Jena. Eine ruhige Hand und Zielgenauigkeit bescherte den Schülern aus Gochsheim erneut den Titel eines Deutschen Meisters. Marcel Bendel wurde erneut bester Schütze des gesamten Wettkampfes mit 515 von 600 möglichen Ringen und kann sich nun über seinen Deutschen Meistertitel freuen. Tabea Schüll wurde dritte der Einzelwertung in der Jugendklasse mit 462 Ringen und war damit die erfolgreichste weibliche Schützin des gesamten Wettkampfes. Sebastian Stegbauer komplettierte den Erfolg mit 455 Ringen und seinem zweiten Platz der Einzelwertung in der Schülerklasse. Mitschüler, Lehrer und Schulleitung zeigten sich stolz über den erneuten Erfolg ihrer Bogenschützen, die unter Anleitung von Lehrerin Monika Baumann-Segger trainieren.
Insgesamt hatten sich 16 Schulmannschaften in zwei Leistungsgruppen qualifiziert. Im Vorkampf waren es 40 Mannschaften. In der Leistungsgruppe A schossen Schulen, in deren Reihen hauptsächlich Kader- und Bundesligaschützen zu finden sind. die Hauptschule Gochsheim als einzige Hauptschule im Teilnehmerfeld, startete in der Leistungsgruppe B. Hier dürfen zwar Vereinschützen eingesetzt werden, sie dürfen aber noch keine Landesmeisterschaften für den Verein geschossen haben. Bemerkenswert ist, dass Gochsheims Mannschaft mit nur einer Vereinsschützin antrat. Die anderen Schüler schießen ausschließlich in der Schule.
Spannend wurde es als nach 60 Pfeilen auf die Scheibe in der Qualifikationsrunde die Gochsheimer Mannschaft mit 63 Ringen Vorsprung auf dem ersten Platz lag. Danach kam das gefürchtete Finalschießen mit Achtel-, Viertel- und Halbfinale. „Hier wird den Schützen noch mal Alles abverlangt“, erläuterte Lehrerin Monika Baumann-Segger. Für unsere Schüler war das eine ganz neu Erfahrung, da sie so einer Belastung noch nie ausgesetzt waren. Am Ende gewannen Marcel Bendel, Tabea Schüll und Sebastian Stegbauer alle ihre Matches, lagen auf Platz eins der Gesamtwertung und verteidigten somit erfolgreich den Titel des Deutschen Meisters für die Hauptschule Gochsheim.
Die Plätze zwei und drei der Deutschen Schulmeisterschaften im Bogenschießen gingen mit dem Gymnasium aus Scheinfeld und dem Johann Sebastian Bach Gymnasium aus Windsbach ebenfalls nach Bayern.

 

Die Bogenschützen sind wieder einmal sehr erfolgreich!

Bogenschießen

Bei den Bezirksmeisterschaften im Bogenschießen der Schulen, die diesmal in Lohr ausgetragen wurden, waren die Mannschaften der Hauptschule nicht zu schlagen. Die Mannschaftstitel, sowie die Einzeltitel gingen in drei Wettkampfklassen alle an die Schülerinnen und Schüler der Hauptschule. In der Wettkampfklasse drei waren die Gochsheimer sogar mit zwei Mannschaften am Start. Beide hatten am Ende die Nase vorn und konnten als Unterfränkischer Meister und Vizemeister nach Hause fahren. Lediglich in der Gruppe der ältesten Teilnehmer, die aus Altersgründen nicht mit Hauptschülern besetzt sein kann, ging der Titel des Unterfränkischen Meisters an die Bogenschützen vom Gymnasium Lohr. Insgesamt starteten 48 Schüler aus sechs unterfränkischen Schulen in vier verschiedenen Wettkampfklassen. Unser Bild zeigt die erfolgreichen Bogenschützen der Sport-Hauptschule Gochsheim zusammen mit Lehrerin Monika Baumann-Segger. Am Start waren Marcel Bendel, Tabea Schüll, Larissa Michel, Stefan Pries, Sebastian Stegbauer, Tobias Lukoszus, Naomi Henderson, Marco Hänlt, Sebastian Lutz, Rene Köllges, Ekaterina Slastnova, Maximilian Träger, Philipp Stöcker, Daniela Dori und Jasmin Agur.