DM Turnen

Mai 2009

Deutsche Meisterschaft im Turnen

Gerätturnerinnen der Hauptschule Gochsheim gewinnen erstmals den Titel des Deutschen Meisters beim Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia


Klasse! Toll! Super gemacht! Schulleiter Oskar Dulemba, Bürgermeister Wolfgang Widmaier und der leitende Schulamtsdirektor Jürgen Eusemann überhäuften die Mädchen der Schulmannschaft im Gerätturnen mit Superlativen und hatten allen Grund dazu: Die Mädchen gewannen die offizielle Deutsche Meisterschaft des Wettbewerbes Jugend trainiert für Olympia. Der Wettbewerb für Hauptschulen wurde als Rhein-Main-Donau-Schulcup in Zweibrücken ausgetragen.
Was nach dem Titelgewinn auf Bezirks- und Bayerischer Ebene niemand für möglich gehalten hatte, wurde Realität und so waren die Freude und der Jubel groß in der ganzen Schulfamilie. Die Mannschaft turnte mit Julia und Johanna Heimrich, Janina Wolf, Sonja Feser und NadineWoitowitsch. Sarah Wörner war Ersatzturnerin.
Monika Baumann-Segger unterstrich als betreuende Lehrkraft, ebenso wie Schulleiter Oskar Dulemba, dass die Vereinsarbeit beim TSV Gochsheim, dem alle Turnerinnen angehören, Grundlage des Erfolgs sei. Ohne geht es nicht, betonten beide. Dulemba dankte ausdrücklich den Trainerinnen des TSV Gochsheim für die Zusammenarbeit.
Geturnt wurde ein Auswahl-Pflicht-Vierkampf mit Übungen am Boden, Schwebebalken, Stufenbarren und am Sprungtisch. Bereits vom ersten Gerät an zeigten die Gochsheimer Mädels ihre Leistungsstärke und gaben ihre Führung nie ab. Niemand zeigte Schwächen und so stand man am Ende mit 231,46 Punkten und ganzen 10 Punkten Vorsprung zum Zweitplatzierten, der Christian-Wolfrum-Schule aus Hof (221,20 Punkte) nicht nur auf dem Siegertreppchen in der Mannschaftswertung. Auch die ersten vier Plätze in der Einzelwertung gingen an die Gochsheimer Mädchen. Johanna Heimrich kam mit ihrer turnerischen Glanzleistung und 58,55 Punkten auf Platz eins, gefolgt von Janina Wolf ( 57,65) und Sonja Feser ( 57,50). Den vierten Platz erturnte sich Julia Heimrich (57,30).
Bürgermeister Wolfgang Widmaier zeigte sich stolz über den unerwarteten Erfolg seiner sportlichen Gemeinde, dankte dem TSV Gochsheim für die Begleitung und überreichte der erfolgreichen Mannschaft ein Geldgeschenk. Der Betrag soll einen Teil der Ausgaben decken und sei auch für ein gemeinsames Eisessen gedacht, so Widmaier. Das Geld stammt als Spende aus dem Stromerlös der Gemeinde, die eine eigene Stromversorgung betreibt.
Zu seinem ersten offiziellen Termin kam der neue leitende Schulamtsdirektor Jürgen Eusemann zum gratulieren in die Hauptschule. Ein besonders erfreulicher Anlass, wie er betonte. Solche Highlights würden dringend gebraucht. Das Turnen erfordere äußerste Disziplin, Körperbeherrschung und Freude an der Leistung und schaffe so wichtige Voraussetzung, die auch für das weitere Leben wichtig seien,
hob Eusemann hervor. Mit dem Titelgewinn hätten die Turnerinnen ihrer vor kurzen zur Sport-Hauptschule gekürten Schule alle Ehre gemacht.

 

Jugend trainiert für Olympia

Gerätturnerinnen der Hauptschule Gochsheim Bayerischer Meister

Turnen

Nach dem Gewinn der Bezirksmeisterschaften im Gerätturnen des Wettbewerbes Jugend trainiert für Olympia konnten die Turnerinnen der Hauptschule Gochsheim ihr Können an den Turngeräten als Vertreter Unterfrankens bei den Bayerischen Schulmeisterschaften in Fürth demonstrieren. Mit einem beeindruckenden Erfolg kehrten die Mädchen, die sich in den letzten Jahren kontinuierlich steigerten, zurück nach Gochheim: Sie errangen die Bayerische Meisterschaft sowohl in der Mannschafts-, als auch mit Julia Heimrich in der Einzelwertung in ihrer Altersklasse. Julia Heimrich wurde beste bayerische Turnerin und ihre Mannschaftskameradinnen waren alle unter den zehn Besten aus Bayern. Sonja Feser belegte am Ende den Dritten Platz und Johanna Heimrich den vierten Platz der Einzelwertung. Gefolgt von Janina Wolf als Fünfte und Nadine Woitowitsch als Zehnte. Als Ersatzturnerin war Sarah Wörner dabei. 233,30 Punkte standen am Ende auf dem Mannschaftskonto. Ein deutlicher Sieg vor den Turnerinnen aus der Christian-Wolfram-Schule Hof (226,20 Punkte) und der Volksschule Elchingen.
Einen Tag später feierte die Hauptschule Gochsheim ihre Ernennung zur Sport-Hauptschule und Landrat, Schulamtsdirektor und Bürgermeister wünschten zusammen mit Schulleiter Oskar Dulemba Glück für den Start bei den Deutschen Meisterschaften. Sportlehrerin Monika Baumann-Segger leitet die Schulsportgemeinschaft Gerätturnen und freute sich besonders, weil die Mädchen über sich hinauswuchsen und besonders beim Pferdsprung mit einer Leistungssteigerung glänzten. Die Schule war schon, wenngleich in anderer Besetzung, mehrfacher Bezirksmeister, Bayerischer Vizemeister und wurde im Vorjahr Bayerischer Meister. Höhepunkt war bisher die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, von denen man im letzten Jahr mit einem dritten Platz zurückkehrte.