Schullandheimaufenthalt 5b und 5c

 

  1. Tag

Am Montag, den 20.04.2015 haben sich die Klassen 5b und 5c um 8 Uhr am Buskreisel getroffen, um zusammen ins Schullandheim Burg Wernfels zu fahren. Alle hatten ihre gepackten Koffer dabei. Als der Bus kam, verabschiedeten wir uns von unseren Eltern und stiegen voller Vorfreude in den Bus ein. Die Hinfahrt verging wie im Flug. In Wernfels angekommen, mussten wir zuerst unsere Koffer den steilen Berg zur Burg hoch schleppen. Im Innenhof fand die Zimmerverteilung und die Ausgabe der Zimmerkarten statt. Es gab sogar ein riesiges Zwölferzimmer und jedes Zimmer hatte sein eigenes Badezimmer. Vor dem Mittagessen mussten noch die Betten bezogen und die Koffer ausgepackt werden. Um 12 Uhr rief Frau Boy alle Kinder zum Mittagessen. Es gab Spaghetti Bolognese mit Salaten. Nach dem Mittagessen sind wir zuerst zum Spielplatz im Nachbarort gewandert. Dort konnte man auch Fußball spielen. Der Rückweg war spannend. Wir liefen nämlich quer durch den Wald und mussten einige Hindernisse überwinden. Als den Jungs aus Versehen der Fußball den steilen Abhang runterrollte kletterte Herr Reinmann hinunter und holte ihn wieder rauf. Nach dem Abendessen trafen wir uns noch in unserem Gemeinschaftsraum im 4. Stock der Burg, um den weiteren Ablauf zu besprechen. Um halb neun wurden wir dann in unsere Zimmer geschickt und um neun Uhr sollten wir das Licht ausschalten….

Von Milina, Laura und Sophia

  1. Tag:

Am ersten Morgen gab es um 8 Uhr Frühstück. Die meisten hatten gut geschlafen, aber nicht jeder wusste wie spät es war. Da wir unsere Handys am Abend abgeben mussten, hatten nur wenige Kinder eine Uhr. Das Frühstück war richtig toll! Es gab Brötchen, Wurst, Käse, Marmelade, Rühreier und kleine Pfannkuchen mit Apfelmus. Nach dem Frühstück haben wir uns getroffen und über unsere Klassengemeinschaft gesprochen. Jede durfte seine Meinung sagen. Anschließend haben wir noch ein paar Spiele gespielt, bei denen wir als Klasse zusammenhalten mussten. Nach dem Mittagessen war eine große Wanderung nach Spalt geplant. Da die Sonne so stark schien hat Frau Boy alle Kinder mit einer Sonnencreme eingesprüht. Wir wanderten den ganzen Nachmittag. Von Wernfels nach Spalt und über die Bärenburg durch den Wald zurück. Alle haben prima durchgehalten! Am Abend haben wir uns in unserem Gemeinschaftsraum zu einem Spieleabend getroffen. An diesem Tag waren wir wirklich alle müde…

Von Kora, Jana und Michelle

  1. Tag

Am Mittwochmorgen nach dem Frühstück sind wir mit dem Bus nach Nürnberg gefahren. Wir liefen zur Spitalgasse, wo wir mit Frau Siegel-Weiß zu einer Stadtführung verabredet waren. Bevor wir ins Schullandheim gefahren sind haben wir das Buch „Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder“ von Claudia Frieser gelesen, das in Nürnberg im Mittelalter spielt. Frau Siegel-Weiß zeigte uns viele Schauplätze aus dem Buch, wie das Heilig-Geist-Spital, den Spitalgarten, die Pegnitz oder die Lorenzkirche. Sie erzählte uns auch viel über Albrecht Dürer, den bedeutenden Künstler aus Nürnberg. Anschließend hatten wir noch Zeit zum Shoppen. Um halb drei machten wir uns dann gemeinsam auf den Weg zum Nikolaus-Kopernicus–Planetarium. Da wir die einzigen Besucher waren, konnten wir uns breit machen und sogar den Film auswählen, den wir sehen wollten. Die Fulldomeshow über unser Sonnensystem war wirklich sehr beeindruckend….

Von Leon P.; Leon R., Luis und Benjamin

  1. Tag

Nach einem guten Frühstück ist jeder in sein Zimmer gegangen, um den für heute angesagten bunten Abend vorzubereiten. Die Lehrer kamen hin und wieder vorbei, um uns zu beraten. Zum Mittagessen gab es um 12 Uhr Gulasch mit Reis und als Nachspeise ein Eis. Um halb drei ging es dann los ins Schwimmbad nach Gunzenhausen. Das Schwimmbad war riesig. Es gab ein beheiztes Außenbecken, ein Salzwasserbecken, einen Whirlpool und eine große Rutsche. Da wir alle länger bleiben wollten, mussten wir am Ende sogar nachbezahlen. Frau Boy war sehr stolz auf uns, da keiner seiner Schuhe verloren hat! Gerade noch rechtzeitig zum Abendessen waren wir an der Burg zurück. Am letzten Abend fand dann unser bunter Abend statt. Jedes Zimmer hatte etwas Lustiges vorbereitet und die Lehrer hatten den Gemeinschaftsraum mit Luftballons und Luftschlangen dekoriert. Die Jungs aus dem 12er Zimmer sangen zum Beispiel „Wenn der Maibaum wieder am Dorfplatz steht…“, ein anderes Zimmer tanzte für uns etwas vor und wir spielten mit den anderen „1, 2 oder3“. Die Stimmung war fröhlich und alle hatten Spaß.

Von Margarita, Tina, Ayleen und Melisa

  1. Tag

Am Freitag war unser Schullandheimaufenthalt zu Ende. Wir packten unsere Koffer und fuhren mit dem Bus wieder nach Hause!