MS Gochsheim > Schulleben > Was geht ab? > Schuljahr 2016-2017 > Starke Schule - Berlin

Starke Schule - Berlin

tl_files/2016-2017/02 Starke Schule/ms_go_2017 logo.jpg                                                    tl_files/2016-2017/02 Starke Schule/starkeschule logo.jpg

Presseinformation

 

Mittelschule Gochsheim gehört zu den stärksten Schulen Deutschlands

 

• Bundespräsident Steinmeier gratuliert den Siegern

 

• Größter deutscher Schulwettbewerb mit rund 500 teilnehmenden Schulen
  zeichnet herausragendes Engagement und innovative Konzepte aus

 

Berlin, 18. Mai 2017. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am 18.05.2017 im Deutschen Historischen Museum in Berlin die Sieger des Wettbewerbs „Starke Schule“, Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“ ausgezeichnet. Aus den 16 Landessiegerschulen wählte eine unabhängige Jury mit Experten aus Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft die zehn „Starken Schulen“ 2017 aus. Mit dabei: Die Sport-Mittelschule aus Gochsheim, die mit Schulleiter Detlef Haas, 12 Schülerinnen und Schülern und fünf Lehrkräften nach Berlin gereist war.

 

Die zehn Bundessiegerschulen setzten sich unter rund 500 Bewerbern durch und überzeugten die Jury mit innovativen Konzepten, systematischer Förderung und einer gelungenen Berufsorientierung für ihre Schülerinnen und Schüler. In der Laudatio wurde dies explizit betont: “Die zehn Bundessiegerschulen sind alles herausragende Lern- und Lebensorte, die eines gemeinsam haben: Sie fördern gleichermaßen die Ausbildungsreife und Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler. Die Schulen schaffen Grundlagen für eine aktive und selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.“

 

Der Wettbewerb prämiert die herausragende Arbeit, die diese Schulen leisten und wird alle zwei Jahre von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Deutsche Bank Stiftung durchgeführt.

 

„Die Gewinnerschulen haben eins gemeinsam: Sie sind Orte, an denen sich Lehrkräfte ganz besonders engagieren und Jugendliche gerne lernen“, sagt Frank-J. Weise, Vorstandsvorsitzender der Hertie-Stiftung, stellvertretend für die Projektpartner. „Unser Anliegen ist es, gute Schulen zu stärken und dafür zu sorgen, dass sich ihre ausgezeichneten Konzepte weiterverbreiten. Denn unsere Preisträger nehmen eine Leuchtturmfunktion in der deutschen Schullandschaft ein.“

 

Der Jury hat an der Mittelschule Gochsheim besonders die Talentförderung in vielen Einzel- und Mannschaftssportarten gefallen sowie die aktive Schülermitverantwortung bei der Gestaltung des Schullebens. Als weiteren Punkt hob die Jury das Berufsorientierungskonzept „MSGo!“ mit vielen beruflichen Kooperationspartnern vor Ort heraus.

Das Highlight für die mitgereisten Schüler war deren Auftritt im Rahmen der Preisverleihung. Als einziger Showact im Programm durften sie in der Veranstaltung vor dem Bundespräsidenten zwei Songs, eingebunden in eine emotionale Choreographie, darbieten. Sie spielten und sangen sich damit in die Herzen des Publikums,  ernteten großen Applaus und wurden im Anschluss mit Lob überhäuft.

 

 

„Die Schülerinnen und Schüler haben unsere Schule in herausragender Weise präsentiert. Das war eine starke Dokumentation des Selbstverständnisses und Spirits an unserer Sportmittelschule in Gochsheim!“, zeigten sich die für den Auftritt verantwortlichen Lehrkräfte Andrea Orth und Silke Greubel sehr zufrieden.

 

Der größte Gewinn für die Siegerschulen aber ist die Aufnahme in das Netzwerk von „Starke Schule“ mit länderübergreifenden Fortbildungen zur Schulentwicklung, so Schulleiter Detlef Haas. Als eine der zehn Bundessiegerschulen ist die Mittelschule Gochsheim nun für die nächsten vier Jahre im Netzwerk „Starke Schule“, in dem Schulen bundesweit von- und miteinander lernen. Die Schulen profitieren von Fortbildungen zu zentralen Themen der Unterrichts- und Schulentwicklung, tauschen sich zu best practice-Beispielen aus und lernen erfolgreiche Ansätze zur Weiterentwicklung der eigenen Schule kennen.

Übergeben wurde die Auszeichnung von Clemens Börsig (Deutsche Bank Stiftung) an Taylor Holvey (Schülersprecherin) und Detlef Haas (Rektor) von Ingo Kramer (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände), von Detlef Scheele (Bundesagentur für Arbeit) und von Frank-J. Weise (Gemeinnützige Hertie-Stiftung). (l.n.r.)

Künstlerischer Beitrag der Mittelschule Gochsheim

An der Gitarre: Amelie Stadler und Leon Ganski, Sänger: Christina Ganski, Katrin Kunst, Isaiah Rübensaal, Viktoriia Pasichnyk, Moritz Lommel und Monique Franck. Am Cajon: Jannis Lommel. Musikalische Leitung am Keyboard: Lehrerin Silke Greubel.
Tänzerische Umrahmung: Taylor Holvey und Emily Augsburger.